in der Versorgung von Menschen mit Demenz sind die Möglichkeiten der medizinischen Therapien begrenzt und die pflegerische Versorgung erfordert viele Ressourcen, die oftmals nicht vorhanden sind. Deshalb benötigen wir dringend neue Lösungen: Digitale Möglichkeiten bieten hierbei vielversprechende Ansätze, um den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen. Studien konnten zeigen, dass computergestützte Trainings die Aufmerksamkeit, das Gedächtnis, die psychosoziale Funktionsfähigkeit und ggf. eine depressive Symptomatik verbessern. Trotz dieser Möglichkeiten gibt es in Deutschland bisher noch keine App, die intuitiv von Demenzpatient(innen) angewendet werden kann und in den Versorgungsalltag integriert ist. 

Um hierfür eine Lösung zu entwickeln, haben wir jetzt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE)/ Helmholtz-Institut in Greifswald eine Tablet-basierte App entwickelt. In dieser App werden Menschen mit Demenz intuitiv durch ein Programm geleitet. Die App besteht aus Aktivitäten/ Spielen und Entspannungsübungen (z.B. Film schauen, Lieder singen). Dabei werden diese Aktivitäten für jede(n) Nutzer(in) je nach Leistungsniveau angepasst. Die App ist so konzipiert, dass sie von Menschen mit leichter und mittelschwerer Demenz selbstständig bedient werden kann. 

Eine Version der App soll nun einzelnen Patienten zur Verfügung gestellt werden, um die Nutzerfreundlichkeit zu erproben und Verbesserungsmöglichkeiten zu identifizieren. Es werden hierfür Interessenten gesucht, die noch weitgehend selbständig zu Hause wohnen und denen ein Tablet mit der App für einen vierwöchigen Zeitraum zur Verfügung gestellt wird.

Die Erprobungs-Studie findet mit wissenschaftlicher Begleitung durch das Helmholtz-Institut in Greifswald statt. Bei der ersten Nutzung ist eine Studienmitarbeiterin vor Ort, die einige wenige Informationen abfragt (z.B. bzgl. Dauer und Schwere der Symptome), die Nutzung der App erklärt, Fragen beantwortet und sich ggfs. Beobachtungen notiert. Anschließend kann das Tablet und die App für 4 Wochen kostenlos genutzt werden. Die Teilnahme an der Studie kann jederzeit auch vorher auf Wunsch und ohne Nennung von Gründen beendet werden.

Wenn Sie Interesse an der Nutzung dieser App haben oder jemanden kennen, der Interesse haben könnte, wenden Sie sich bitte an die Projektleiterin

Frau Dr. Francisca S. Rodriguez
Francisca-Saveria.Rodriguez@dzne.de  
Deutsches Zentrum für Neurodegenerative  Erkrankungen e.V./ Helmholtz-Institut
Ellernholzstr. 1-2
17489 Greifswald
Tel. 03834 86-7604

Die App wurde von Demenzhilfe-Deutschland ohne finanzielle Förderung entwickelt. Wir sind für unsere weitere Arbeit für die Verbesserung der Situation von Demenzpatienten auf Spenden angewiesen. Falls Sie uns unterstützen wollen, können Sie dies hier machen:

Ihr Team von Demenzhilfe Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare